Lade Veranstaltungen

Brandschutz- und Evakuierungshelfer  m/w/d        Frankfurt am Main

 

Die neue Technische Regel für Arbeitsstätten ASR A2.2 Maßnahmen gegen Brände fordert von jedem Arbeitgeber die Ausbildung von Brandschutzhelfern. Unter der ASR A2.2 Abs. 2 und 3 ist folgendes zu lesen: Die notwendige Anzahl von Brandschutzhelfern ergibt sich aus der Gefährdungsbeurteilung. Bei normaler Gefährdung ist ein Anteil von fünf Prozent der Beschäftigten in der Regel ausreichend. Eine größere Anzahl von Brandschutzhelfern kann z.B. bei erhöhter Brandgefährdung, der Anwesenheit vieler Personen, Personen mit eingeschränkter Mobilität sowie großer räumlicher Ausdehnung der Arbeitsstätte erforderlich sein. Bei der Anzahl der Brandschutzhelfer sind auch Besucher, Kunden, Schichtbetrieb und Abwesenheit einzelner Beschäftigter, so z.B. Fortbildung, Ferien, Krankheit und Personalwechsel, zu berücksichtigen.

Die KUHP Akademie bietet dazu die entsprechende praxisorientierte Ausbildung an. Eine praktische Feuerlöschübung mit Handfeuerlöschern ist Bestandteil des Seminars.

Rechtliche Grundlagen

Wir richten uns nach den

§10 ArbSchG ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“ DGUV Vorschrift 1 DGUV Information 205-023 und somit sind unsere Zertifikate Bundesweit anerkannt.

Inhalte

– Rechtliche Grundlagen des Brandschutzes
– Physikalisch-chemische Grundlagen der Verbrennung und des Löschens
– Vorbeugender Brandschutz in Gebäuden
– Ziele, Organisation und Methoden des betrieblichen Brandschutzes
– DIN 14096: Brandschutzordnung Teil A – C
– Brandmeldeeinrichtungen; Kennzeichnung
– Abwehrender Brandschutz: Verhalten im Brandfall, Brandbekämpfung mit Feuerlöschern
– Personenbezogene Gefahren durch Brände und persönliche Schutzmaßnahmen
– Rettung von Personen und Einleitung der Evakuierung von Gebäuden; Rettungswege
– Alarmierung, Einweisung und Unterstützung der Hilfskräfte (z.B. Feuerwehr)
– Feuerlöschübung (praktische Unterweisung)

Voraussetzungen Es sind keine besonderen Voraussetzungen für die Teilnahme an diesem Lehrgang zu erfüllen.

Abschluss: Zertifikat „Brandschutz- und Evakuierungshelfer“ der KUHP Akademie (Bundesweit anerkannt)